Betriebliche Gesundheitsförderung?

Die Betriebliche Gesundheitsförderung hat in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung genommen. Immer mehr Unternehmen erkennen, dass gesunde und motivierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen eine unabdingbare Voraussetzung für Wettbewerbsfähigkeit und wirtschaftlichen Erfolg darstellen.

Warum?
Ihr Unternehmen profitiert von einem betrieblichen Gesundheitsförderungsprojekt in vielfältiger Weise. Neben höherer Produktivität und Leistungsfähigkeit und loyalen und motivierten Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, lassen sich Krankenstände, Ausfallzeiten und Fluktuation langfristig senken. Eine verbesserte innerbetriebliche Kommunikation und Kooperation, sowie verbessertes Betriebsklima und gesteigerte Arbeitszufriedenheit sind weitere positive Effekte der betrieblichen Gesundheitsförderung und selbstverständlich erhöht sich auch Ihre Attraktivität als Arbeitgeber für die Gewinnung neuer Mitarbeiter.

Mit meinen Angeboten zur Gesundheitsprävention

-  Mobile Massage am Arbeitsplatz

-  Rückenschule und

-  Raucherentwöhnung, Gewichtsreduktion sowie Stressabau und Entspannung durch Hypnose,

liefere ich Ihnen einen wichtigen Baustein für Ihre betriebliche Gesundheitsförderung!



  Nacken - und Rückenschmerzen


Fragt man Arbeitnehmer in Deutschland nach typischen Beschwerden, unter denen sie leiden, klagen rund zwei Drittel über Verspannungen im Nacken sowie Rückenschmerzen. Die Techniker Krankenkasse berichtete 2014, dass Rückenschmerzen für rund 40 Millionen Fehltage im Jahr verantwortlich sind. Und laut der Barmer GEK steigt die Zahl der Patienten, die wegen dieses Leidens eine Klinik aufsuchen, stetig. 2013 gingen 415.000 Krankenhausaufenthalte auf Schmerzen im unteren Rücken zurück, so die Kasse.

Rückenschmerzen können plötzlich auftreten und von allein wieder verschwinden oder chronisch werden. Ärzte und Sportwissenschaftler betonen, wie wichtig es ist, dem Rückenschmerz durch Bewegung vorzubeugen und entgegenzuwirken. Wer viel im Sitzen arbeitet, tut seinem Rücken dabei nichts Gutes. Experten plädieren deshalb für höhenverstellbare Tische, bewegte Pausen und andere kleine Maßnahmen, etwa Konferenzen im Stehen, oder Massagen am Arbeitsplatz.




Anrufen
Email